top of page

Wäre die Welt friedlicher, wenn sie von Frauen regiert werden würde?

Aktualisiert: 6. Mai

Dieser Frage sind am 7. April 2024 Natascha Soursos, Stadträtin in Feldkirch, und Lisa Hämmerle, Friedens- und Konfliktforscherin, nachgegangen.


Von Biologie, Kultur, Erziehung, Psychologie, Sozialisierung bis zu Konzepten aus der Friedens- und Konfliktforschung war alles mit dabei. Ein kurzer Einblick: Es gilt BEIDE PRINZIPIEN, maskuline (Logik, Struktur, Statik, analytisches Denken, Erinnerung und Vergangenheit) und feminine (Intuition, Bewegung, Fluss, Beobachtung, Konzentration, kreatives Denken, Kreation und Zukunft) in allen Menschen, unabhängig vom Geschlecht, zu kultivieren, um ein friedlicheres Miteinander zu schaffen. In der heutigen Zeit sollte dem femininen Prinzip dennoch mehr Aufmerksamkeit geschenkt werden, um einen Ausgleich zu schaffen - logischerweise.


Vielen Dank an alle Teilnhemer:innen für die anregenden und schönen Gespräche. In solch einer natürlichen, offenen und wertschätzenden Atmosphäre philosophieren und sich auszutauschen zu können ist ein Privileg.


Herzlichen Dank, Natascha, für die Idee, die tolle Organisation und für die Liebe zum Detail.




45 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page